Logo
Auf einen Blick
Ausstattung
Info
Allgemeine Infos

Rechtliche Hinweise für CIP-Pool Benutzer

Bedauerlicherweise gehört es in der letzten Zeit zum alltäglichen Bild Webseiten mit Downloadmöglichkeit für illegale Inhalte (gecrackte Programme und Musik im MP3-Format) auf den Monitoren im CIP-Pool zu sehen. Da sich außerdem wiederholt entsprechende Dateien auf unserem Tmp4All fanden, hier eine Erinnerung der CIP-Pool Administration:

Der CIP-Pool dient vorwiegend der Lehre

Dies zu beachten hat jeder User beim Anlegen des Accounts verbindlich zugesagt. In den Benutzungsrichtlinien für Informationsverarbeitungssysteme der Universität Erlangen-Nürnberg findet sich ein Abschnitt über den Missbrauch der Nutzerkennung. Darunter fallen auch strafrechtliche und zivilrechtliche Tatbestände.

Strafrechtliche Tatbestände sind dabei:

  • Verbreitung von Pornographie
  • Verbreitung von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen
  • Volksverhetzung und Gewaltdarstellungen
  • Beleidigung und üble Nachrede

Besonders hingewiesen wird darauf, dass bei einigen Inhalten, wie Kinderpornografie, bereits der Besitz strafbar ist. Vorsicht! Selbst wenn man beim Surfen nur versehentlich auf einen derartigen Inhalt stößt, verbleiben die für die Anzeige heruntergeladenen Bilder im Cache des Browsers.

Unter zivilrechtliche Tatbestände fallen:

  • Verstoß gegen das Urheberrecht. Eingeschlossen hierin ist der Download von illegalen MP3's und gecrackten Programmen.
    In diesem Zusammenhang ist auch Vorsicht bei der Verwendung von Grafiken z.B. auf der persönliche Homepage geboten, deren Urheber nicht der Ersteller der Homepage ist ("Bilderklau"). Dies kann sehr teuer werden, da hier eine Unterlassungsklage droht, die man in jedem Fall bezahlen muss (ca. 1000 €).
  • Marken und Namensrecht
  • Wettbewerbsrecht

Benutzer, die ganz offensichtlich gegen die Richtlinien verstoßen, werden zunächst offiziell verwarnt. Wiederholt sich der Verstoß, können einzelne Dienste oder auch der ganze Benutzerzugang gesperrt werden. Illegale Dateien auf dem Netzlaufwerk Tmp4all werden ohne Vorwarnung gelöscht. Darüber hinaus wird der Benutzer, der diese dort abgelegt hat, verwarnt.